Skip to content

HSV Schmetterlinge mit klarem Heimerfolg

Die Damenmannschaft vom Hennersdorfer SV hat auch das Heimspiel gegen Verfolger VfB Saxonia Halsbrücke klar mit 3:0 für sich entscheiden können.
Nachdem man bereits in Halsbrücke knapp gewinnen konnte. Bemerkenswert war dabei die Tatsache, dass alle drei Durchgänge 25:11 für den Gastgeber endeten. Nur im dritten Satz gerieten die Hennersdorfer mit 0:4 in Rückstand, der auch bis zum 7:11 Bestand hatte, doch danach folgte ein unglaublicher Lauf der Gastgeber. Positiver Nebeneffekt ist die Tatsache, dass der HSV damit vorerst sogar die Tabellenspitze in der Kreisklasse Mittelsachsen erobert hat.
Hennersdorfs Trainer Udo Haußmann bremst aber sofort ein, die Freibergerinnen haben zwar einen Zähler Rückstand aber auch zwei Spiele weniger absolviert, doch die Vizemeisterschaft wäre auch eine schöne Sache, so der Coach weiter. Weiter geht es für den HSV bereits am kommenden Mittwoch in der Brand-Erbisdorfer Bergstadthalle gegen die II Vertretung des SSV und da gab es im Hinspiel ein ganz knappes 3:2.