Skip to content

HSV Damen chancenlos

Bereits sehr früh in der neuen Saison kreuzten die beiden stärksten Teams der letzten Jahre in der Volleyball Kreisklasse Mittelsachsen mit der II. Vertretung des 1. VV Freiberg und dem Hennersdorfer SV die Klingen. Beide absolvierten in der letzten Saison ca. 12 Stunden vor dem endgültigen "Corona-Aus" im Pokal das wohl letzte Volleyballpflichtspiel in Sachsen und damals gewannen die Hennersdorfer klar mit 3:0. Diesmal aber konnten die Gäste keinen Beitrag zu einem Spitzenspiel leisten und unterlagen den Freiberger Gastgebern glatt mit 0:3 (16:25; 22:25 :12:25).

Die Mannschaft erwischte einen rabenschwarzen Tag und die Freiberger spielten um so ordentlicher, sicher auch mit dem nötigen Glück in einigen Situationen, resümierte HSV Coach Udo Haußmann ohne Umschweife. Lediglich im zweiten Durchgang egalisierte das Team einen 6-Punkterückstand in eine eigene 15:14 Führung aber auch das brachte uns an diesem Tag nicht wieder in die Spur.

Bleibt die Hoffnung auf ein besseres nächstes Match am 13.11.20 in Augustusburg, sofern das Spiel gegen den VVF nicht wieder das letzte vor einer "Coronapause" war.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

The author does not allow comments to this entry

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options