Skip to content

Hennersdorf verliert Mittelsachsenduell

Die Männer vom Hennersdorfer SV haben im vierten Saisonspiel in der Volleyball Sachsenklasse die dritte Niederlage bezogen und das ausgerechnet auch noch im nicht ganz unwichtigen Duell mit dem 1. VV Freiberg.
Das diese Niederlage auch noch klar mit 0:3 (23:25; 16:25; 22:25) ausfiel ist bitter, aber auch nicht ganz unverdient, resümierte Spielertrainer Udo Haußmann.
Klar wenn man natürlich beim 23:25 aus dem ersten Satz hochrechnet, dass der sonst souverän leitende Schiedsrichter zwei schwierig zu sehende Bälle den Gastgebern zusprach, könnte man auch von einem unglücklichen Satzverlust reden aber wir wollen nicht in Selbstverherrlichung verfallen und sollten ganz klar erkennen ,die Mannschaft ist noch nicht auf dem Level des Vorjahres.
Was am Netz an Blockverteidigung angeboten wurde ist teilweise unterirdisch und die Aktionen in der Feldabwehr sind von diesem Adjektiv auch nicht weit entfernt. Lediglich im Angriff über die Netzmitte gab es vor allem im Auftaktsatz und gegen Ende des Spiels einige Lichtblicke, doch das ist eben zu wenig, wenn man diese positiven Ansätze in den anderen Spielelementen nicht veredeln kann.
Den Hennersdorfern bleiben genau zwei Tage Zeit um sich mit neuen Elan in die nächste Auswärtsaufgabe beim Vorjahrsmeister Textima Chemnitz zu stürzen. Anpfiff dieser Partie ist am Samstag gegen 16.00 Uhr in der Sporthalle des Chemnitzer Körperbehindertenzentrums.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen