Skip to content

Hohe Auswärtshürde für HSV Volleyballer

Eine ganz knifflige Aufgabe erwartet den Hennersdorfer SV in der Volleyball Sachsenklasse am kommenden Samstag ab 14.00 Uhr in der Großsporthalle des Einsiedler Gymnasiums.
Der Gegner ist dabei der aktuelle Tabellendritte des Klassements, die II Vertretung vom SV Chemnitz-Harthau, genau die Mannschaft, welche dem HSV in der Hinrunde eine mehr als deutliche Heimniederlage beibrachte. Da hatten wir wirklich einen rabenschwarzen Tag erwischt oder der Kontrahent war eben super drauf, so HSV Coach Udo Haußmann. Da auch die Grippewelle die Hennersdorfer nicht verschont steht mit Enrico Butter schon mal ein Ausfall fest. Haußmann hofft, dass es nicht noch mehr werden aber bei unserem Überangebot an Spielern stecken wir das locker weg, so der Mannschaftskapitän reichlich sarkastisch weiter. Nun gilt es also das Beste aus dieser schwierigen Situation zu machen, zumal auch unser zweiter mittelsächsischer Vertreter vom SV Pama Freiberg vor zwei Wochen ähnlich schlecht aussah wie der HSV in der Hinrunde gegen diesen Gegner.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen