Skip to content

HSV Volleyballer zum Kellerduell nach Borna

Eigentlich wollten die Hennersdorfer Volleyballherren die vergangenen drei spielfreien Wochen nutzen um sich auf das anstehende Kellerduell in der Sachsenklasse beim SV Borna einzustimmen aber daraus ist nicht so viel geworden, verriet Spielertrainer Udo Haußmann unter der Woche. Einige Spieler haben die Zeit gebraucht um Verletzungen und Krankheiten auszukurieren, sodass wir zumindest wieder spielfähig sind. So steht mit Jäkel, Arnold und Tatzelt ein Trio wieder zur Verfügung, bei Flade und Haußmann Junior hat die Zeit nicht gelangt und zu allem Überfluss ist nun auch noch der Einsatz vom Coach selber auf der Zuspielposition sehr fraglich. Das würde bedeuten, dass der angeschlagene Sohnemann wenigstens diesen Posten übernehmen kann. Keine guten Voraussetzungen also für die Zschopautaler mit einem Auswärtserfolg die "Rote Laterne" an die Bornaer weiterzureichen. Das ist bitter für uns aber es geht jetzt einfach nur noch darum die Saison sportlich fair zu Ende zu spielen, kommentiert der Routinier die aktuelle Situation. Spielbeginn am Sonnabend in Borna ist 14.00 Uhr.