Skip to content

HSV Volleyballer müssen ins Vogtland

Zum letzten Mal in diesem Kalenderjahr müssen die Volleyballer des Hennersdorfer Sportvereins in der Sachsenklasse am Samstag ab 14.00 Uhr ans Netz. Dabei geht die Reise ins vogtländische Oelsnitz.
Beide Teams haben im bisherigen Saisonverlauf jeweils zweimal das Feld als Sieger verlassen, allerdings haben die Gastgeber erst fünf Spiele absolviert, der HSV dagegen schon deren sieben. HSV Coach Udo Haußmann hat den Gegner bereits in Freiberg beobachten können und war vor allem von der Vielzahl an Linkshändern und deren Leistung beeindruckt.
Den Luxus haben nur ganz wenige Teams, doch nicht nur deshalb wird es eine ganz knifflige Aufgabe für uns, wo die Mannschaft zumindest wieder auf den etatmäßigen, wiedergenesenen Libero zurückgreifen kann. Wir werden alles bringen müssen um da etwas zählbares mitzubringen, so Haußmann weiter.